Lehrgänge

Lehrgänge zum Erwerb der DBB-Schiedsrichterlizenzen E und D

Lizenzstufe E

Der BKO richtet jährlich Lehrgänge zum Erwerb der DBB-Schiedsrichterlizenz (Lizenzstufe E) aus.

Die Grundausbildung setzt sich aus dem eigenständigen E-Learning zu Hause sowie einem Präsenztag und einem freiwilligen Vertiefungstag zusammen.

E-Learning: Die Lizenzanwärter müssen eigenständig das E-Learning und dessen Lektionen bearbeiten und anschließend zwei Online-Tests bestehen (Regeltest & Kampfrichtertest), um jeweils ein Zertifikat zu erhalten. Die erworbenen Zertifikate müssen am Präsenzlehrgang der Lehrgangsleitung vorgelegt werden.

Präsenzlehrgang: An den Präsenzlehrgängen werden Grundkenntnisse und Aufbaukenntnisse des Schiedsrichterns vermittelt bzw. vertieft. Ferner muss eine schriftliche Prüfung absolviert werden, welche auf den Inhalten des E-Learnings basiert.

Vertiefungstag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr – vertiefende Praxis auf freiwilliger Basis (empfohlen!)

Der Lehrgang gilt nur dann als bestanden, wenn an allen Lehrgangsteilen vollständig teilgenommen wurde!

Nach dem Bestehen aller Lehrgangsteile wird die DBB-Schiedsrichterlizenz ausgestellt und auf dem Postweg an den Meldeverein gesendet.

Lizenzstufe D

Am Weiterbildungslehrgang (Lizenzstufe D) können alle Inhaber einer gültigen DBB-Schiedsrichterlizenz (Lizenzstufe E) teilnehmen, die mindestens 5 Pflichtspiele geleitet haben. Der Erwerb der Lizenzstufe D berechtigt zum Leiten von Spielen auf Bezirksebene.

Der Weiterbildungslehrgang besteht aus folgenden Lehrgangsteilen:

E-Learning: Die Lizenzanwärter müssen eigenständig das E-Learning und dessen Lektionen bearbeiten und anschließend zwei Online-Tests bestehen (Regeltest & Kampfrichtertest), um jeweils ein Zertifikat zu erhalten. Die erworbenen Zertifikate müssen am Präsenzlehrgang der Lehrgangsleitung vorgelegt werden.

Präsenzlehrgang: An den Präsenzlehrgängen werden Grundkenntnisse und Aufbaukenntnisse des Schiedsrichterns vermittelt bzw. vertieft. Ferner muss eine schriftliche Prüfung absolviert werden, welche auf den Inhalten des E-Learnings basiert.

Vertiefungstag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr – vertiefende Praxis auf freiwilliger Basis (empfohlen!)

Prüfungsspiel: Innerhalb eines Kalenderjahres muss ein Prüfungsspiel auf Kreisebene absolviert und bestanden werden.

Der Lehrgang gilt nur dann als bestanden, wenn an allen Lehrgangsteilen vollständig teilgenommen wurde!

Nach dem Bestehen aller Lehrgangsteile und des Prüfungsspiels wird die Lizenzstufe angepasst und die Schiedsrichter sind fortan zum Leiten von Spielen in der Bezirksliga berechtigt.

Anmeldung zu den Lehrgängen der Lizenzstufe E und D

Die Anmeldung erfolgt durch die Vereine per Email an: schiedsrichterwart@bbk-ostwestfalen.de

Die Anmeldung muss die folgenden Angaben enthalten:

  1. Vor- und Nachname
  2. Geburtsdatum
  3. Postanschrift
  4. Telefon- und Handynummer
  5. Email-Adresse
  6. Meldeverein
  7. Konfektionsgröße für das Schiedsrichter-Hemd (nur LSE)

Einladung: Die Anmeldungen werden nach Meldeschluss per Email bestätigt. Kandidaten/-innen werden spätestens 2 Wochen vor dem Lehrgang schriftlich benachrichtigt und erhalten alle Informationen zum E-Learning und zum Präsenzlehrgang.

Lehrgangsgebühr: Die Gebühr in Höhe von 75 Euro beinhaltet die Kosten für das E-Learning, die Teilnahme an den Präsenzlehrgängen und die praktische Schiedsrichter-Prüfung, alle Lehrgangsmaterialien sowie eine Schiedsrichter-Pfeife (nur LSE) und ein offizielles Schiedsrichter-Hemd (nur LSE).

Nichtantreten gemeldeter Kandidaten/-innen: Bei Nichterscheinen, Rücktritt nach Meldeschluss oder Abwesenheit bei einem bzw. mehreren Lehrgangsteilen, wird die vollständige Lehrgangsgebühr einbehalten.

Anmeldung zum E-Learning

Die Anmeldung für das E-Learnung erfolgt über den DBB-Campus.

Dieses Video zeigt dir wie die Anmeldung für das E-Learning funktioniert: