Schiedsrichter-Ansetzungen in den Kreisligen

Nun da die neue Saison beginnt, möchten wir Euch auf einige Dinge hinweisen:

In Bezug auf die Schiedsrichter-Ansetzungen sind wir unserer bisherigen Philosophie treu geblieben und haben versucht, die Kreisliga mit Nachwuchs-Schiedsrichter aus dem BKO zu besetzen; leider müssen wir uns verstärkt auf die Mitarbeit und Fahrbereitschaft der WBV-Schiedsrichter verlassen, die ohnehin schon an der Grenze der Belastung angelangt sind.

Naturgemäß sind neu ausgebildete Kolleginnen und Kollegen noch sehr unsicher in Ihren Entscheidungen und sie werden auch z.T. grobe und offensichtliche Fehler machen. In der Regel sind diese sich auch dessen bewusst, es ist Teil Ihrer Entwicklung als Schiedsrichter. Die vergangene Saison hat gezeigt, sie lernen daraus. Und wo sonst sollten junge Kollegen den Einstieg in das Schiedsrichterwesen und ihre ersten Erfahrungen machen, wenn nicht hier?

An dieser Stelle kommt nun Ihr ins Spiel: anstatt auf jeden (vermeintlichen) Fehler lautstark zu reagieren möchten wir Euch bitten, Geduld und Toleranz gegenüber unseren Schiedsrichtern zu beweisen und den "Frust" herunterzuschlucken. Nach Spielende (und nach dem Duschen) steht jeder Schiedsrichter für sachlich/konstruktive Kritik oder für ein Feedback zur Verfügung, solange beides in ruhiger Form geäußert wird.

Bitte gebt diese Vorgabe auch an Eure Spieler weiter; es hilft nicht, wenn sich nur einige an die Sportdisziplin halten. Ohne gegenseitigen Respekt werden wir unseren Sport nicht weiterentwickeln können.

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine erfolgreiche, verletzungsfreie und faire Saison.

Toolbox
Print Seite drucken
Acrobat Seite als PDF speichern
Arrow Right Seite weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren

Veröffentlicht
18:22:00 31.08.2018
Lars Lottermoser