3x3 erobert die Welt und OWL

Die angehende olympische Sportart 3x3 begeistert nun auch Bielefeld. Bereits zum zweiten Mal hat das 3x3-Jugend-Turnier des TSVE Bielefeld in Kooperation mit dem Basketballkreis Ostwestfalen, der Sportjugend Bielefeld, Bitel und Peakzone in der TSVE-Sporthalle stattgefunden. 27 Mannschaften, insgesamt 98 Jugendliche aus der Region im Alter von 7 bis 15 Jahren, trafen sich am Sonntag, um auf 6 Courts ihr Basketballkönnen unter Beweis zu stellen. Bis spät in den Nachmittag wurde mit sehr viel Fun und Begeisterung "gezockt".

Auch auf der Zuschauer-Tribüne wurde durch die zahlreich erschienenen Fans und Familien viel Stimmung gemacht.

Basketball-Jugendkoordinator Emre Atsür ist ein Fan von 3x3: "Es gibt kaum eine andere Ballsportart, die in so einer kurzen Zeit von 10 Minuten, so viel Action und Bewegung bietet und Spaß macht. Das Schöne an 3x3, auch Streetball genannt, ist, dass es auf jedem Niveau - von Hobby bis Profibereich - gespielt werden kann. Wir werden zukünftig mehr 3x3 anbieten und uns als Verein und Kreis überregional engagieren."

Auch hochkarätiger Besuch war in der Halle, 3x3-Bundestrainer Matthias Weber war persönlich vor Ort, um sich das Turnier anzuschauen: "Von diesem Turnier bin ich total angetan. Es sind so viele Spielerinnen und Spieler hier. Alles läuft reibungslos, und die Atmosphäre ist fantastisch. In diesem Setting kann sich jede Spielerin und jeder Spieler auf angenehme Art der Herausforderung stellen und ihre / seine Fähigkeiten ausprobieren. Wirklich sehr sympathisch! 3x3 Basketball ist ab 2020 olympisch, vielleicht haben wir hier heute schon zukünftige Olympioniken unter uns gehabt", so der Bundestrainer.

Foto: Copyright © Neue Westfälische/Peter Unger

Toolbox
Print Seite drucken
Acrobat Seite als PDF speichern
Arrow Right Seite weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren

Veröffentlicht
18:49:00 05.03.2019
Lars Lottermoser