NRW Streetbasketball-Tour macht Station in Rheda-Wiedenbrück

Spannende Dribblings stehen auf dem Programm, wenn am Freitag, 28. Juni um 14:00 Uhr der Startschuss für das örtliche Spektakel auf dem Marktplatz in Rheda-Wiedenbrück fällt.

Die Initiatoren, der Westdeutsche Basketball-Verband, die AOK NordWest, das Land Nordrhein-Westfalen und die Sportjugend NRW bieten gemeinsam mit dem lokalen Partner DJK Rheda ein tolles Rahmenprogramm an.

Der DJK Grün-Weiß Rheda e.V. von 1920 holte die Veranstaltung in die Doppelstadt und nahm auch Kontakt zu den hiesigen Schulen auf. »Die Schulen, die fünf oder sieben Teams schicken, können 10 Basketbälle gewinnen«, erklärt Steffen Finger, Abteilungsleiter für den Bereich Basketball beim DJK. In Kooperation mit der AOK organisiert der Verein das Turnier.

»Streetbasketball erfordert Beweglichkeit, Koordination und Körperbeherrschung. Es kann Jugendliche zu mehr sportlicher Aktivität und Teamgeist aktivieren«, erklärt der AOK-Spezialist für Bewegungsberatung Ralf Neuhaus.

Für die Veranstaltung am kommenden Freitag werden die Parkplätze am Rathaus (Fontainestraße/Großer Wall) vollständig gesperrt.

Georg Kleine (Westdeutscher Basketballverband) und AOK-Präventionsexperte Ralf Neuhaus werden das Turnier in Rheda-Wiedenbrück eröffnen.

Bis zum Veranstaltungstag werden rund 60 Anmeldungen aus ganz Nordrhein-Westfalen erwartet. Anmeldungen sind weiterhin unter www.nrw-tour.de möglich. Mit der Tour wollen die Veranstalter die sportliche Aktivität und den Teamgeist der Kinder und Jugendlichen fördern.

Das Finale findet am 6. Juli in Recklinghausen statt: Alle City Champions aus den 15 vorherigen Veranstaltungen treten auf dem Campus Vest gegeneinander an.

Copyright © Mein RHWD

Toolbox
Print Seite drucken
Acrobat Seite als PDF speichern
Arrow Right Seite weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren

Veröffentlicht
12:04:00 27.06.2019
Lars Lottermoser