Auf in ein bekanntes Abenteuer

11.02.2016 13:00:00 | Philipp Humke

Bereits zum zweiten Mal nutzten 6 Schiedsrichter aus Ostwestfalen das spielfreie Karnevalswochenende (05. - 07. Februar) um mit ihren Ausbildern zum Schiedsrichter-Austausch nach Hamburg zu fahren. Der Austausch wird seit mehreren Jahren durch Besuche aus dem Hamburger Basketballverband (HBV) in Ostwestfalen gepflegt.

Die sechs Schiedsrichter - Christian Weper, Thomas Schilling, Philipp Humke, Vahit Kurt, Dennis Fedrau und Bernd Markus Werner - pfiffen unter Beobachtung von Dennis Leist (HBV-Kaderverantwortlicher), Lars Lottermoser (WBV-SR-Coach) und Osman Erhan (BKO-Schiedsrichterausschuss) sowie tatkräftiger Unterstützung von Inger Treu (HBV-Geschäftsstelle) jeweils vier Spiele (zwei Doppelansetzungen) im regulären Hamburger Ligaspielbetrieb. Abgerundet wurden die Spiele vor allem durch die gemeinsamen Abende in Hamburg. So besuchte man am Freitag fast schon traditionell einen Irish Pub, in dem alle versammelt waren und mit Vorfreude ins Wochenende blickten. Die Spiele wurden alle auf Video aufgezeichnet und am Abend in Kleingruppen ausführlich und anhand der Aufnahmen nachbereitet.

Nach den letzten Spielen am Sonntagabend kehrten die Ostwestfalen nach einem anstrengenden und langen Wochenende erst in der Nacht in die Heimat zurück, ohne vom sprichwörtlichen Hamburger Nachtleben viel gesehen zu haben.

Der Austausch brachte allen Beteiligten wertvolle (neue) Erfahrungen, die sie in Zukunft im Spielbetrieb des WBV einsetzen können und sollen. Alle Schiedsrichter haben wieder viel gelernt und sind mit klaren Zielen auf den Rückweg gegangen. Der Austausch wird bereits an diesem Wochenende durch einen Besuch von Schiedsrichtern aus dem Förderkader des HBV in Ostwestfalen fortgesetzt, die hier Ansetzungen unter Beobachtung der Coaches Lottermoser und Leist übernehmen werden, weitergeführt.