Sommerpokal-Finale des BBK Ostwestfalen komplett

25.05.2008 09:00:00 | Jürgen Erdmann

Die Endspielteilnehmer stehen fest: die SV Brackwede 3 wird am Samstag, dem 7. Juni um 16.00 Uhr in der Halle des Gymnasiums an der Beckumer Str. nun die siegreiche Mannschaft des TV Löhne-Bhf. 1 empfangen, wobei der gastgebende Kreisligist gegen den Landesligisten 30 Punkte Vorgabe erhält.

TV Jahn Borgholzhausen 1 - TV Löhne-Bhf. 1 73:86 (34:23/18:15/9:28/12:20)

Eine Halbzeit lang hatte der TV Jahn Borgholzhausen Hoffnung, die Halle als Sieger zu verlassen. TV Löhne hatte zwar ohne den verletzten S. Dreyer spielend gut begonnen und den Rückstand nach dem ersten Viertel auf 11 Punkte verkürzt, doch gelang den Piumern im zweiten Viertel ein ordentliches Setplay, sodass der Vorsprung gegen zwischenzeitlich etwas unkonzentrierte Löhner auf 14 Punkte anwuchs.

Nach der Pause war der Spielfaden bei TV Jahn gerissen und Löhne gelang es, mit beherzten und klaren Aktionen bis zur 8 Minute des Viertels auf 59:59 auszugleichen und sogar auf 61:66 davonzuziehen bis Ende des dritten Spielabschnitts. Vor allem S. Rahmöller war überhaupt nicht zu halten und Löhne hatte im letzten Viertel nicht mehr viel Gegenwehr zu überwinden. Immerhin gelangen den Borgholzhauser Spielern noch einige schöne Aktionen, insbesondere durch S. Laumann, die verdiente Niederlage jedoch war nicht mehr zu verhindern.

Ausblick: Das Endspiel wird nun ein Spiel alt gegen jung, wobei folgende Komponenten spielentscheidend sein werden: haben die Brackweder genügend Personal und Kondition, um gegen die jungen Löhner, die ein höllisches Tempo spielen können, mithalten zu können oder gelingt es den "jungen Wilden" aus Löhne, die erfahrenen Brackweder nicht zu ihrem Spiel finden zu lassen. Eine interessante Partie mit unbestimmtem Ausgang, welches sich Basketballfreunde, die Zeit haben, nicht entgehen lassen sollten!

Statistik:
TVJB: 25 Fouls | 20 Punkte Bonus; P. Rahe 19/1 Dreier (10/8 FW); S. Laumann 12 (2/0 FW); R. Nesemann 7/1 Dreier; D. Laumann 6; M. Kuhlmann 5/1 Dreier; E. Thiel 4; D. Vogt; A. Ness; C. Queisser; A. Neudorf, M. Redecker; M. Kozianka (DNP) .
TVL1: 17 Fouls | S. Rahmöller 37/3 Dreier (12/8 FW); C. Klemme 16 (4/2 FW); N. Müller 10 (2/2 FW); M. Hoffmeister 9 (4/3 FW); D. Krüger 8 (6/4 FW); D. Weis 6 (2/2 FW); R. Medjedovic, S. Dreyer (DNP).