Basketball unter Corona: Was erlaubt ist und was nicht?

20.06.2020 12:56:00 | Lars Lottermoser

Zum 16. Juni 2020 wurde die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in Nordrhein-Westfalen erneut aktualisiert. Was bedeutet das in der Praxis für den Basketball in NRW?

Die vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen veröffentlichte Tabelle zeigt, was erlaubt ist und was nicht. Aufgrund regionaler oder lokaler Besonderheiten sind die Kreise und kreisfreien Städte ermächtigt, weitergehende Beschränkungen zu erlassen (vgl. § 16 Satz 2 CoronaSchVO NRW). Bitte informieren Sie sich unbedingt bei den Behörden vor Ort, welche Voraussetzungen für Ihren Sportbetrieb gelten.

Orientierungshilfe zum Sportbetrieb auf Grundlage der CoronaSchVO gültig ab 15.06.2020