Das Schiedsrichterwesen

Aktuell leiten ca. 100 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter im Basketballkreis Ostwestfalen jedes Wochenende Spiele von der Kreis- bis hin zur Regionalliga.

Unabdingbare Voraussetzungen neben guten Regelkenntnissen, guter körperlicher Verfassung und Neutralität sind:

Teamfähigkeit: Schiedsrichter müssen im Team arbeiten können und sich mit ihren Kollegen verstehen.

Stress-Beständigkeit: Schiedsrichter müssen auch in schwierigen Situationen einen "kühlen" Kopf bewahren, um richtig zu entscheiden. Sie fungieren oft als Schlichter zwischen den Spielbeteiligten.

Präzision: Schiedsrichter müssen unter teilweise erschwerten Bedingungen schnell und präzise Entscheidungen treffen.

Bescheidenheit: Schiedsrichter besetzen eine zentrale Position im Spiel. Sie sollten das Spiel (beg-)leiten, ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen.

Selbstbewusstsein: Schiedsrichter müssen Entscheidungen treffen und zu diesen Entscheidungen stehen.

Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile: gesunde sportliche Betätigung, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt - alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters.

Schiedsrichter-Datenbank

Aus Datenschutzgründen sind Namen, Kontaktdaten und Kadereinstufungen der Schiedsrichter ausschließlich im Passwortgeschützten Bereich von TeamSL hinterlegt.

Gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist auch eine Weitergabe personenbedingter Daten durch den Fachwart für Schiedsrichterwesen ohne ausdrückliche Einwilligung des jeweiligen Schiedsichters nicht möglich. Alle Dienstleister sind zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

Schiedsrichter-AnsetzungenSchiedsrichter-Umsetzungen